Beinlängenunterschied

Beinlängendifferenz, Sie sind schief…

Solche Wörter/Sätze hört man sehr oft, es hört sich dramatisch an, ist es jedoch auch so?

Die Antwort lautet meistens: Wir Menschen sind nicht symmetrisch.

Tatsache… Alleine durch unser muskuläres System können wir auch nicht symmetrisch sein, wir belasten auch nicht symmetrisch… Links- bzw.

Rechtshänder, alltägliche Bewegungen, Beine überschlagen, etc.

Wenn z.B. unsere hintere Kette: Hamstrings (Beinbeugen-Muskulatur) auf der einen Seite mehr verkürzt bzw. gedehnt ist, wird unser Becken beeinflusst und nach oben / unten geschoben. Endergebnis Beinlängenunterschied… Natürlich gibt es auch dysfunktionelle Beinlängenunterschiede, jedoch liegt da meist die Ursache in einer Blockade oder Verschiebung der Wirbelsäule (angefangen vom Atlas!), den dazwischen liegenden Wirbelkörper oder es Iliosakralgelenkes, die den Patient deutlich bei jedem Schritt einschränkt.

Fazit: Lieber mehr auf ein muskuläres Gleichgewicht zwischen links und rechts achten, nicht direkt zu Einlagen greifen, und lieber im Alltag versuchen (!) nicht zu einseitig belasten.

Für mehr Informationen und Tipps gegen Becken-Problematiken:

Machen Sie gerne einen Termin aus: 0641/87734119

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.